Articles / Reviews

White Rose Transmission - W.R.T. review (INTRO 10/95)

date: Oct 2, 1995


 

WHITE ROSE TRANSMISSION - White Rose Transmission 

Das Projekt zweier sehr wohl bekannter Musiker: Carlo van Putten, seines Zeichens Sänger der deutschen New Wave of New Wave-Hopefulls THE CONVENT und Initiator dieses Projektes, und Adrian Borland. Ex-Mastermind der britischen Kult-Band THE SOUND und derzeitiger Solokünstler. Die Idee seine Gedichte zu vertonen, hegte van Putten schon seit längerem. In Adrian Borland fand er nun einen kompetenten Partner, der ihm musikalisch unter die Arme griff. Die vorherrschende Grundstimmung des Albums ist von träumerischer Melancholie geprägt. Sanfte, tiefgehende Melodien, die niemals kitschig wirken, lassen selbst Eisblöcke dahinschmelzen.

Die Produktion ist dabei sehr von Borlands weitreichenden Erfahrungen geprägt und trägt deutlich seine Handschrift, die auch schon zum guten Gelingen seiner Soloalben, vor allem "Alexandria" beigetragen hatte. Dritter Mann im Bunde ist der frühere CONVENT Multi-Instrumentalist Florian Bratmann, der auch an den Kompositionen beteiligt wurde. Drei der 13 Titel werden in deutscher Sprache vorgetragen, wobei "Allein" sogar durchaus zuzutrauen ist, als Tanz-flachenhit in die Discocheken einzuziehen. Insgesamt kann man dieses Debüt als sehr gelungen bezeichnen und besonders für herbstliche Stunden vor dem Kamin empfehlen. 

Christian Schlage - INTRO 10/95 



<< previous page